Südmährisches Museum in Znaim - Minoritenkloster

Südmähren

Das gotische Minoritenkloster war einst ein stiller Ort und bis 1297 letzte Ruhestätte des Böhmenkönigs Přemysl Ottokar II. Das Regionalmuseum in Znaim wurde erst 1878 von der deutschen Stadtgesellschaft als Heimatmuseum gegründet.

Die Jehs-Sammlung konzentriert sich von Anfang an auf die Natur, Geschichte und Kultur von Znaim. Zum reichen Bestand zählt zum Beispiel eine Sammlung archäologischer Funde mit der einzigartigen neolithischen Venus Hedvik, Sakralobjekte mit der wertvollen Znaimer Madonna des Meister der Madonna von Michle, eine Reihe orientalischer Waffen sowie zahlreichen Objekte aus der Botanik, Zoologie und Geologie. Das Museum umfasst insgesamt 6 Standorte, so das Schloss Znaim, die Rotunde der Heiligen Katharina, das Minoritenkloster, das Haus der Kunst, das Prokop Diwisch Denkmal und die Ruinen der Burg Cornštejn.

Zurück zur Liste

Kontakt

669 02 Znojmo, Přemyslovců 130/6 Website