Katakomben in Jihlava

Vysočina

Das System der unteridischen Gänge in Jihlava wird als Katakomben bezeichnet und erstreckt sich auf eine Fläche von 50.000 m2. Mit einer Länge von 25 km ist es nach jenem in Znojmo das zweitgrößte Gangsystem solcher Art in Tschechien. Das unterirdische Wegenetz befinden sich unterhalb fast aller historischen Gebäuden und der gesamten Altstadt.

Dieses historische und technische Wahrzeichen ist eines der letzten erhaltenen Überreste der Tätigkeit mittelalterlicher Bergleute aus Jihlava, die Gänge in den Felsen gruben, die sich immer weiter ausdehnten und vertieften. Die Korridore wurden auf mehreren Etagen in den Fels gehauen. Während das 1. Stockwerk im 14. Jahrhundert gegraben wurde, enstanden der 2. und 3. Stock im 16. Jahrhundert. Im 17. Jahrhundert wurden die Stollen verstärkt und die einzelnen Abschnitte durch kurze Verbindungskorridore vereint.

Zurück zur Liste

Kontakt

58601 Jihlava, Hluboká 109/1 Website