Freilichtmuseum Strážnice

Südmähren

Die ersten Versuche ein ethnographisches Museum in einem ursprünglichen Umfeld zu bauen, lassen sich auf das frühe 20. Jahrhundert zurückführen. Die eigentliche Gründung des Museums in Strážnice erfolgte jedoch in den 1970er Jahren.

Das einzigartige Areal präsentiert den Alltag in einem mährischen Dorf zur der Wende des 19. und 20. Jahrhunderts. Insgesamt befinden sich 64 Gebäude am angelegten Freilichtgelände. Die Ausstellung zeigt den Bau einer Lehmwohnung, die Arbeit in der Landwirtschaft, die Weinherstellung sowie verschiedene andere Handwerke. Im Laufe des Jahres finden hier auch Veranstaltungen oder Ausstellungen zu verschiedene Themen statt.

Zurück zur Liste

Kontakt

696 62 Strážnice, Bzenecká 671 Website