Areal von Lednice und Valtice

Südmähren

Die Kulturlandschaft mit den beiden Schlössern samt Landschaftspark erinnert an den einstigen Ruhm der Familie Liechtenstein und an das Ausmaß ihrer Herrschaft.

Ab dem 17. Jahrhundert bildete das Gebiet einen Komplex aus Landschaftsarchitektur, die nach und nach durch die Adelsfamilie erworben wurde. Die Liechtensteins bauten die beiden im Barockstil erhaltenen Schlösser im historistischen Stil der Neugotik um. Im 19. Jahrhundert verband der gestaltete Landschaftskomplex mit Teichen, Wäldern, Parks, Wegen und mehreren kleinen Gebäuden die beiden Schlösser. Das Gebiet ist mit einer Reihe von Wanderwegen erschlossen.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Familieneigentum auf Grundlage der sogenannten Beneš-Dekrete verstaatlicht. Am 7. Dezember 1996 wurde das gesamte Gebiet in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen.

Zurück zur Liste

Kontakt

691 44 Lednice, Zámecké náměstí 68 Website